Home

Blitzschutzanlagen

Gewitter und ihre Folgen  

Durchschnittlich werden in der Schweiz jährlich pro Quadratkilometer 4 bis 6 Blitzeinschläge registriert. Der Blitz kann am gleichen Ort auch zweimal einschlagen. Hohe Bäume, Hochspannungsleitungen oder Gewässer sind kein wirksamer Blitzschutz. Es gibt keine blitzsicheren Gegenden.

Wir planen und installieren fachmännische Blitzschutzanlagen die funktionieren – rufen Sie uns an!

Unsere Dienstleistungen:

  • Blitzschutzanlagen für Eigenheime, Mehrfamilienhäuser, Gewerbebauten, öffentliche Gebäude, Kirchen und Spitäler.
  • Installieren von Tiefenerdern ohne Grabarbeiten
  • Ausführung nach den kantonalen Vorschriften

Wie entsteht ein Blitz?

Feuchtwarme Luft steigt auf und kühlt sich ab. Durch Kondensation des Wasserdampfes entstehen Wolken. Starker Aufwind reisst die Wassertröpfchen weiter nach oben. In Höhen über fünf Kilometer gefrieren sie zu Schnee- und Eiskristallen, die wieder abwärts sinken. Durch Reibung an den aufsteigenden Wassertröpfchen erfolgt eine elektrische Aufladung: Positiv geladene Tröpfchen sammeln sich im oberen Teil, negativ geladene im unteren Teil der Wolke. Durch die herrschenden Turbulenzen trennen sich die elektrischen Ladungen. Die Spannung wächst und wächst. Wird sie nun zwischen zwei Wolkenteilen oder zwischen Wolke und Erde für das Isolationsvermögen der Luft zu gross, erfolgt eine Entladung – der Blitz. Ein Leitblitz (hochionisierter Plasma-Kern in einer Ladungshülle) bahnt sich seinen Weg aus der Gewitterwolke ruckartig der Erde zu. Gleichzeitig entsteht am Boden ein starkes elektrisches Feld. Eine Fangentladung (ähnlich wie der Leitblitz) eilt diesem von der Erde her entgegen. Sobald die beiden zusammentreffen, ist der Weg frei für die Hauptentladung. Man sieht nun den Blitz als intensiv leuchtenden Lichtbogen.

Das nächste Gewitter kommt bestimmt! Blitze können überall einschlagen und ein abgebranntes Eigenheim ist mit keinem Geld nicht zu ersetzen. Zudem können auch Menschen in ungeschützten Häusern lebensgefährlich verletzt werden. Weder hohe Bäume noch überragende Gebäude und Gewässer in nächster Umgebung schützen vor Blitzeinschlag!